Aufbau des Studiums an der RWTH Aachen

 

Im ersten Studienjahr liegt der Fokus auf dem Verständnis von Prozessen und Grundlagen im Bereich der Geo- und Ingenieurwissenschaften. Des Weiteren ist ein Forschungsmodul integriert, das die Entwicklung von Modellen und die kritische Bewertung, die Stärken- und Schwächen- sowie die Unsicherheitenabschätzung dieser Modelle ermöglichen soll. Dabei sollen gelernte Inhalte verknüpft und Raum für innovative Ansätze geboten werden. In ein aktuelles Forschungsprojekt (aus Akademie und/oder Industrie) integriert, sollen Aufbereitung und Bewertung der Daten mit Bezug zu Georisiken und die bei diesem Thema sensible und wertvolle Öffentlichkeitsarbeit geschult werden.

Im zweiten Studienjahr werden die erlernten Grundlagen vertieft. Ein Praktikum in Industrie oder Forschung ist ein fester Bestandteil des Curriculums und es wird die Möglichkeit eines Mobilitätsmoduls gegeben.

Das Studium schließt mit einer Masterarbeit ab.