Hydrogeologie (LFH)

  LFH| Iris Lasitschka

Das Lehr- und Forschungsgebiet Hydrogeologie (LFH) engagiert sich in der Lehre vor allem in den B.Sc.- und M.Sc.-Studiengängen Angewandte Geowissenschaften und Georessourcenmanagement. Neben Grundlagenveranstaltungen ist die Ausbildung in Gelände- und Laborkursen sehr wichtig. Vertiefende Kurse beschäftigen sich mit z.B. Grundwasserhydraulik, Hydrochemie, Stofftransport, Multivariater Statistik, Grundwassersanierung und Modellierung. Aktuelle Forschungsschwerpunkte sind die Wasserversorgung in Karstgebieten, numerische Strömungs- und Stofftransportmodellierung, Brunnenverockerung und Saure Minenwässer, die Hydrogeochemie von Spurenelementen und der Einsatz von Markierungstechniken im Grundwasser. Das LFH arbeitet in enger Kooperation mit dem Lehrstuhl für Ingenieurgeologie und Hydrogeologie (LIH) und ist eng mit regionalen und nationalen Partnern in Ingenieurbüros, Wasserversorgungsunternehmen und Bergbaukonzernen vernetzt. Zusammen mit der Infrastruktur des Institutes (Nutzung des neuen Hörsaal- und CIP-Pool-Komplexes im Haus, umfangreiche Ausstattung mit moderner Software sowie Labor- und Geländeausrüstung) ermöglicht dies eine praxisnahe Forschung und arbeitsmarktorientierte Ausbildung. Internationale Kooperationen bestehen mit Universitäten in Indonesien, Mexiko und Marokko und der GUTech in Muscat/Oman, in deren Rahmen auch Geländekurse und Abschlussarbeiten durchgeführt werden.

 

Weitere Informationen

 

Kontakt

Webseite: Lehrstuhl für Ingenieurgeologie und Hydrogeologie

Telefon: +49 241 80 95741

Mail: