Prüfungsausschüsse

 

Aufgabe der Prüfungsausschüsse

Der Prüfungsausschuss achtet darauf, dass die Bestimmungen der Prüfungsordnung eingehalten werden und sorgt für die ordnungsgemäße Durchführung der Prüfungen sowie Anrechnungsverfahren von Studien- und Prüfungsleistungen. Er ist insbesondere zuständig für die Entscheidung über Widersprüche gegen in Prüfungsverfahren getroffene Entscheidungen. Der Prüfungsausschuss ist Behörde im Sinne des Verwaltungsverfahrens- und des Verwaltungsprozessrechts.

 

Anträge an die Prüfungsausschüsse

Anträge an die Prüfungsausschüsse können rechtzeitig über die jeweilige Fachstudienberatung eingereicht werden. Formatvorlagen für Standardanträge an den Prüfungsausschuss können hier heruntergeladen werden.

 

Mitglieder der Prüfungsausschüsse

Der Prüfungsausschuss besteht aus der bzw. dem Vorsitzenden, deren bzw. dessen Stellvertretung und fünf weiteren stimmberechtigten Mitgliedern. Die bzw. der Vorsitzende, die Stellvertretung und zwei weitere Mitglieder werden aus der Gruppe der Professorinnen und Professoren, ein Mitglied wird aus der Gruppe der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zwei Mitglieder werden aus der Gruppe der Studierenden gewählt. Für die Mitglieder des Prüfungsausschusses werden Vertreterinnen bzw. Vertreter gewählt. Die Amtszeit der Mitglieder aus der Gruppe der Professorinnen und Professoren und aus der Gruppe der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beträgt zwei Jahre, die Amtszeit der studentischen Mitglieder ein Jahr. Wiederwahl ist zulässig.

Mitglieder der Prüfungsausschüsse - Wintersemester 2017/18 und Sommersemester 2018

Mitglieder der Prüfungsausschüsse - Sommersemester 2017

Mitglieder der Prüfungsausschüsse - Wintersemester 2016/17

Mitglieder der Prüfungsausschüsse - Sommersemster 2016